Hier könnte auch Ihre Werbung stehen!
korsikaurlaub.com ist verbunden mit algarvereisen.de
Diese Domain können Sie evtl. kaufen oder mieten. Bitte informieren Sie sich unter www.klasse-domains.de
Korsika -

"Insel der Schönheit"

korsikaurlaub.com ist verbunden mit sizilienurlaub.de

Korsika - nach Sizilien, Sardinien und Zypern die viertgrösste Mittelmeerinsel mit bis zu 2710 Metern Höhe - ist eine der schönsten Inseln im Mittelmeer. Für viele ist Korsika überhaupt die schönste aller (Mittelmeer)-Inseln. Sie ist die einzige wirklich grüne, dicht bewaldete Mittelmeerinsel. Eine Insel, die man - wie ihre Freunde behaupten - schon am Duft erkennt und am Gesang der Insekten.

Immer noch Wunschtraum vieler Korsen: Unabhängigkeit von Frankreich

Politisch gehört Korsika zu Frankreich; die Korsen allerdings sind eher der Meinung, dass Frankreich zu Korsika gehört - wenn man denn überhaupt was miteinander zu tun haben muss. Immerhin haben die Korsen mit Napoleon einen der bedeutendsten Kaiser Frankreichs gestellt. (Die Montage links ist keine offizielle Fahne - aber so könnte sie nach Meinung vieler Korsen aussehen.)

Südlich von Korsika - nur getrennt durch die etwa 12 km breite Straße von Bonifacio liegt die italienische Insel Sardinien. Nach Nordosten hin ist es nicht weit bis zur Insel Elba, die kurz vor dem italienischen Festland liegt.

Die ca. 260 000 Einwohner Korsikas (nach anderen Quellen fast 300.000) leben von der Landwirtschaft - auf der Insel gedeihen Weintrauben, Gemüse und Zitrusfrüchte, Oliven und Weizen, Ziegen und Schafe - und zunehmend vom Tourismus.

Monte Cinto Massiv auf Korsika

Erdgeschichtlich gesehen ist Korsika keine sehr alte Insel - etwa so alt wie die Alpen. Zwar ist die "Insel der Schönheit" überwiegend gebirgig, aber doch von landschaftlicher Vielfalt. Es gibt sanfte Hügel und unglaublich schroffe Berge, weite Sandstrände und steil ins Meer abfallende Küsten, wie man sie von der portugisischen Algarve her kennt, Flüsse und Wasserfälle. Ajaccio (korsisch: Aiacciu) und Bastia sind Städte mit immerhin 60.000 bzw 40.000 Einwohnern, aber besonders im Inneren des Landes scheint in den kleinen Gebirgsdörfern die Zeit stehengeblieben zu sein.

Der höchste Berg, der Monte Cinto, ist immerhin 2710 m hoch und insgesamt ragen ca. 50 Gipfel über 2000 m hoch. Der Duft von Lavendel, Thymian, Rosmarin und anderen Pflanzen hüllt die Insel ein, so dass man - wie Napoleon gesagt haben soll, die Insel "mit geschlossenen Augen am Duft erkennen" kann.

Korsika misst etwa 180 Kilometer von Nord nach Süd und bis zu ca. 80 Km von West nach Ost. Die Westseite ist stärker zerklüftet und "wilder". Es gibt zahlreiche wunderbare Strände - im Osten grosszügig und gut erschlossen, an der Westküste sind viele der kleinen Buchten mit ihren sauberen Stränden (von Land her) oft kaum erreichbar. Durch die vielen Buchten beträgt die gesamte Küstenlänge der "Ile de Beauté" über 1000 Kilometer!

Strand bei Palombaggia, Korsika

Auch das Klima - eigentlich natürlich ein typisches Mittelmeer-Klima - ist sehr angenehm: Die unterschiedlichen Höhenlagen sorgen für unterschiedliche Temperaturzonen und der Wind tut an den Küsten das seine. Auf Korsika ist bis ins Frühjar hinein Wintersport möglich!

Natürlich bietet Ihnen die Insel alles, was Sie brauchen, um sich zu erholen: Sonne, Sand und sehr gutes Essen. Aber eigentlich ist Korsika dafür zu schade: Es ist eine Insel für Aktivurlauber: Herrliche Strände und Tauchreviere ermöglichen jede Art von Wassersport.

Weniger bekannt ist, dass Korsika ein sehr guter Ausgangspunkt ist für die Beobachtung von Walen: Die Insel liegt mitten in einem bedeutenden Walschutzgebiet mit Finnwalen, Pottwalen, Orcas und mehreren Arten von Delfinen. Wir schreiben mehr über Whale-Watching und auch über dieses "Heiligtum der Wale" auf den Urlaubsseiten.de.

Mountauinbiking auf Korsika

Die Insel ist wunderbar zum Wandern und für Trekking; Ihr Mountainbike können Sie genauso gut gebrauchen, wie eine Ausrüstung zum Klettern.

Natürlich bietet die Insel jede Menge Möglichkeiten für "ganz normale" Spaziergänge, aber man kann es auch schwieriger haben: Über die ganze Insel führt in Nord-Süd-Richtung über 170 Kilometer der Fernwanderweg GR 20 (frz.: Grande Randonnée 20), ein höchst anspruchsvoller Wanderweg mit einigen Kletterstellen.

Sprachlich kommt man auf Korsika mit Französisch "ganz gut zurecht", auch Italienisch ist verbreitet. Freunde der Insel bemühen sich, wenigstens ein paar Brocken Korsisch zu lernen.

Für diejenigen Leser, die sich vielleicht doch nicht für Sardinien entscheiden mögen, wollen wir hier noch ein paar Alternativen zu Urlaub auf Korsika vorstellen:

Auch die grösste Mittelmeerinsel, die zu Italien gehörende Insel Sizilien ist immer eine Reise wert. Sie liegt immerhin genauso weit südlich, wie Tunesien auf dem afrikanischen Kontinent.

Wer eher auf Spanien steht, ist mit den Balearen gut bedient, vor allem die Hauptinsel Mallorca bietet preisgünstigen Urlaub.

Kaum zum Baden geeignet ist die portugiesische Atlantikinsel Madeira, ein ganzjährig attraktives Ziel vor allem für Wanderer. Allerdings bietet Portugal auch für Bade-Urlaub ein wunderbares Ziel, nämlich die Algarve an der portugiesischen Südküste.

Schliesslich noch ein attraktives Urlaubsziel, das sich für Bade-Urlaub anbietet: Die Trauminsel Mauritius im Indischen Ozean mit ihren wunderbaren Stränden und vielen guten Hotels.

Auch auf Kuba, der grössten Insel der Antillen, gibt es mittlerweile attraktive Hotels. Der Hauptreiz der Insel besteht aber in ihrer vielfältigen Natur und den guten Möglichkeiten zu interessanten Kontakten mit den Einheimischen.

Bis zur Fertigstellung unserer WebSite über Korsika und Urlaub auf Korsika können wir Sie leider nur an unsere Werbepartner verweisen. Sollten Sie hier nicht fündig werden, wird Ihnen dieses "Google"-Suchfeld helfen:

korsikaurlaub.com ist verbunden mit tunesienreisen.de

Google

Einige wichtige mit dieser Seite verbundene Projekte sind
airport1x1.com schwaebische-alb.de waren.de naturwunder.de reiseland-mecklenburg.de urlaubsinfo-schleswig-holstein.de

Impressum (oder unter hitworld.de)

nach oben